Brasilianisches Jiu Jitsu Köln, Deutschland – PTCBJJ

Dojo Etikette

Allgemeines

  • Der Schüler muss gegenüber dem Meister und anderen Schüler höchsten   Grad an Respekt zeigen. Der Schüler soll die Anweisungen des Meisters folgen, besonderes auf der Trainingsfläche, „Matte“.
  • Das gelernte darf unter keinen Umständen auf der Straße benutzt werden, es sei denn es ist unbedingt notwendig. Ziehe dich zurück und vermeide eine Konfrontation, wenn möglich.
  • Harte Ausdrücke werden im Dojo nicht toleriert.
  • Die Schüler sollen zur jeder Zeit auch untereinander Respekt zeigen.
  • Kein Schüler sollte unberechtigt oder auf destruktive Weise andere Kampfkünste kritisieren.
  • Albernes Verhalten ist absolut untersagt. Die Laustärke eines Gesprächs soll für dich und dein Gesprächspartner ausreichen.
  • Die Schüler müssen zur jeder Zeit alle Dojo Regeln folgen.

Verhaltensregeln während des Trainings

  • Der Gürtel darf niemals absichtlich auf dem Boden geworfen werden.
  • Essen und trinken ist auf der Matte nicht erlaubt.
  • Verbeuge dich mit der Gruppe am Anfang und Ende eines Trainings.
  • Anfänger sollten erfahrenere Schüler nach Rat fragen, deren Verhalten nachahmen und sie mit Respekt und Rücksicht behandeln.
  • Erfahrene Schüler sollen stets ein gutes Beispiel für Anfänger sein, sie vor Verletzungen schützen und ihnen beim Lernen helfen.
  • Zeige nie übertrieben wie müde du bist.
  • Schüler, die nicht an eine Übung teilnehmen, sollen sich am Rand der Matten in Stille hinsetzten.

Vorbereitung auf das Training

  • Erscheine immer pünktlich zum Training, Wettkampf und Treffen.
  • Lasse keine persönlichen Sachen im Eingangsbereich.
  • Auf der Matte ist das Tragen von Schuhen nicht erlaubt.
  • Außerhalb der Matte wird nicht barfuß rumgelaufen, dafür ziehst du Schuhe an.
  • Frauen sollten ein sauberes T-Shirt unter ihrem Anzug „Gi“ tragen.
  • Jacken und Klamotten gehören in der Umkleide.
  • Das tragen von Ringen, Armbändern, Halsketten oder anderen scharfen Gegenständen während des Trainings ist nicht erlaubt.

Sauberkeit

  • Persönliche Hygiene ist wichtige. Halte deinen Körper sauber.
  • Dein GI muss nach dem Training gewaschen werden. Es nicht zu tun ist respektlos gegenüber der Akademie und anderen Schüler.
  • Finger- und Zehennägel müssen kurz sein.

Betreten und verlassen der Matte

  • Schuhe gehören ordentlich auf den dafür vorgesehenen Platz.
  • Es ist deine Verantwortung pünktlich zu sein. Wenn das Training bereits begonnen hat, warte am Rande bis der Meister dich bemerkt.
  • Nachdem du die Matte betreten und den Meister begrüßt hast, musst du dich eigenständig aufwärmen und dehnen.
  • Sobald das Training begonnen hat, sollten deine Gedanken dem Erlernen von Jiu-Jitsu und Verbesserung deine Techniken gelten. Konzentriere dich und trainiere hart!
  • Der Meister ist nach Erlaubnis zu fragen, wenn du etwas trinken, die Toilette nutzen willst oder das Training verlassen musst.

Aufwärmen, Techniken und Drills

  • Wenn der Trainer möchte, dass Ihr Euch aufreiht, tut das nach der Rangfolge nach Grad. Von links nach rechts, beginnend mit dem höchsten Grad.
  • Gib immer dein Bestes! Wenn du nicht in der Lage bist bestimmte Aufwärm- oder Drillübungen mitzumachen oder durchzuhalten, das ist OK. Mach immer so viel wie du kannst und versuche bei jedem Training etwas mehr zu machen. Denk daran: Kontinuität ist der Schlüssel zur stetiger Entwicklung.

Sparring Etikette und Regeln

  • Gibt euch die Hand vor und nach jedem Match.
  • Beim Üben muss der Schüler sehr vorsichtig sein. Es gibt keine Entschuldigung für Rücksichtslosigkeit.
  • Achte auf deinen Partner. Das bedeutet, dass du die Techniken kontrolliert anwenden, und den Partner loslassen sollst, sobald er abklopft, „tappt“. Das bedeutet aber auch, dass du ihn auch vor sich selbst schützen sollst.
  • Beißen, Augen Stechen, Schlagen und Treten, Finger Drehen oder Angriffe auf die Leistengegend sind nicht erlaubt.
  • Bei „No Gi“ Training ist das Halten des Shorts und T-Shirts des Partners nicht erlaubt. Alles andere würde den Zweck des „No Gi“ Trainings entkräften.
  • Sei bitte immer Bewusst was um dich passiert, wenn du fällst („ukemi“) oder deinen Partner wirfst. Eigne dir Achtsamkeit in allen Richtungen an.
Englische Version der Dojo Etikette

dojo-code-conduct version2

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s